Allgemeine Geschäftsbedingungen

VORBEMERKUNG

Die vorliegenden Bedingungen gelten ausschließlich zwischen der Firma CORNILLEAU SAS, Vereinfachte Aktiengesellschaft mit 1.153.800 Euro Grundkapital und Sitz in La Folie - 60120 Bonneuil-les-Eaux, eingetragen im Handelsregister Beauvais unter der Nummer 526 920 194, nachfolgend „CORNILLEAU“ oder „Unternehmen“ genannt, und jeder Person, welche die Webseite fr.cornilleau.com besucht oder über diese Webseite einen Kauf tätigt, nachfolgend „Internetnutzer“ oder „Kunde“ genannt.
 
Die Vertragspartner vereinbaren, dass ihre Beziehung ausschließlich durch die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt wird, welche auf der Webseite 
fr.cornilleau.com einsehbar sind.

Die Bedingungen können geändert werden. Es wird vereinbart, dass diejenigen Bedingungen anzuwenden sind, welche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses auf der Webseite gelten.
Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen legen die Verkaufsbedingungen zwischen CORNILLEAU und dem Internetnutzer fest. Sie regeln die einzelnen Schritte, um eine Bestellung über die Webseite zu tätigen. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen treten an dem Tag in Kraft, an dem sie online gestellt werden.
 
Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Vorbemerkung, welche fester Bestandteil der Bedingungen ist, gelten für alle Produktverkäufe und Dienstleistungen unseres Unternehmens. Mit der Auftragserteilung willigt der Kunde daher vorbehaltlos in die allgemeinen Geschäftsbedingungen ein, welche Vorrang vor allen vom Kunden herausgegebenen Dokumenten, insbesondere vor dessen allgemeinen Kaufbedingungen, haben.

ARTIKEL 1 - VERTRAG

Der Internetnutzer erklärt, mindestens 18 Jahre alt zu sein, für Bestellungen auf unserer Webseite fr.cornilleau.com geschäftsfähig zu sein und die vorliegenden Geschäftsbedingungen zu beachten bzw. eine elterliche Einwilligung dafür zu besitzen, eine Bestellung auf der Webseite fr.cornilleau.com zu tätigen.
Die Bestellung über unsere Webseite läuft in mehreren Schritten ab:

- Der Internetnutzer füllt das Formular „Persönliche Daten“ aus, indem er alle verlangten Kontaktdaten angibt bzw. seine Kundennummer eingibt, sofern er eine besitzt.

- Der Internetnutzer füllt online seinen Bestellschein aus, indem er alle Artikelnummern der gewählten Produkte oder Dienstleistungen angibt.

- Der Internetnutzer wählt die gewünschte Versandart.

- Der Internetnutzer wählt die gewünschte Zahlungsart.
 
- Der Internetnutzer prüft und bestätigt seine Bestellung.

- Der Internetnutzer stellt seine Zahlungsanweisung aus und führt die Zahlung durch.

- Der Internetnutzer erhält anschließend von CORNILLEAU per E-Mail eine Bestell- und Zahlungsbestätigung sowie die zugehörige Rechnung.

Die E-Mail mit der Bestellbestätigung bedeutet, dass CORNILLEAU die Bestellung des Internetnutzers annimmt, und bildet somit den Kaufvertrag zwischen den Vertragspartnern.

Die Online-Angabe der Geldkartennummer und die endgültige Bestätigung der Bestellung durch den Internetnutzer gelten als Beweis für die Vollständigkeit der Bestellung. Diese Bestätigung hat den Wert der Unterzeichnung und Annahme aller Geschäfte, die vom Internetnutzer über die Webseite getätigt werden.

Im Falle eines Bestellwerts von mehr als 150 € sowie im Rahmen der Betrugskontrolle zur Sicherung der Transaktionen seiner Kunden ist CORNILLEAU berechtigt, vom Internetnutzer die Zusendung eines oder mehrerer Wohnsitznachweise und/oder einer Kopie seines Personalausweises per E-Mail oder Fax zu verlangen, bevor CORNILLEAU die Bestellung bestätigt. In diesem Fall wird die Bestellung erst dann endgültig, wenn CORNILLEAU diese Unterlagen erhalten und eine Bestätigungs-E-Mail verschickt hat. Sollten diese Unterlagen nicht eingehen oder keine sichere Identifizierung des Bestellers und seines tatsächlichen Wohnsitzes erlauben, behält sich CORNILLEAU vor, die Bestellung abzulehnen.
 
Ferner behält sich CORNILLEAU vor, eine Bestellung zu überprüfen und/oder abzulehnen, wenn ein bereits laufender Rechtsstreit besteht oder das Bestellaufkommen für den Internetnutzer ungewöhnlich hoch ist.

Vorbehaltlich eines Gegenbeweises gelten die Computeraufzeichnungen und die Aufzeichnungen der Dienstleister von CORNILLEAU, welche unter angemessenen Sicherheitsbedingungen aufbewahrt werden, als Nachweis für sämtliche Transaktionen zwischen CORNILLEAU und dem Internetnutzer.

Das Unternehmen archiviert außerdem die Bestellscheine und Rechnungen auf einem zuverlässigen Datenträger. Den Rechtsvorschriften entsprechend kann der Internetnutzer auf diese Unterlagen zugreifen, indem er auf dem Postweg einen entsprechenden Antrag bei CORNILLEAU einreicht, dem Bestellschein und Rechnung beizufügen sind.

CORNILLEAU empfiehlt dem Internetnutzer, die E-Mail mit der Bestell- und Zahlungsbestätigung aufzubewahren. CORNILLEAU verschickt anschließend auch eine E-Mail zur Versandbestätigung.

ARTIKEL 2 - PRODUKTE

CORNILLEAU setzt alles daran, die Verkaufsartikel auf der Webseite möglichst exakt zu beschreiben und darzustellen. Bestimmte Produktmerkmale können jedoch leichte Änderungen erfahren, in erster Linie zur Verbesserung der Qualität oder Sicherheit. Wenn sich trotz allem Fehler einschleichen konnten, kann CORNILLEAU auf keinen Fall hierfür haftbar gemacht werden.

Auch die auf 
fr.cornilleau.com  abgebildeten Produktfotos sind nicht vertraglich bindend. CORNILLEAU kann auf keinen Fall aufgrund dieser Fotos haftbar gemacht werden. 
Was speziell die Verpackung anbelangt, stehen für alle unsere Tischtennisplatten zwei verschiedene Verpackungsarten zur Verfügung:
- Einzeln verpackt: Jede Tischtennisplatte wird unmontiert in einem verstärkten Einzelkarton verpackt.
- Montiert und einzeln verpackt: Jede Tischtennisplatte ist montiert und auf einer Einzelpalette verpackt.

 
Unsere Ersatz- und Zubehörteile sind so verpackt, dass sie während des Transports sicher geschützt sind.

ARTIKEL 3 - PREISE

Alle Preise auf der Webseite sind in Euro angegeben und verstehen sich ohne Porto und inklusive aller in Kontinentalfrankreich anfallenden Steuern. Es gilt der zum Bestellzeitpunkt geltende Mehrwertsteuersatz. Jede Änderung des Mehrwertsteuersatzes wird unverzüglich auf die laufenden Bestellungen angewendet.

Die Produktpreise verstehen sich exklusive der Portokosten, der Kosten für bestimmte Verpackungen oder der Kosten für sonstige vom Internetnutzer gewünschte optionale Leistungen, welche auf den Preis aufgeschlagen werden. Diese Zusatzkosten werden dem Internetznutzer auf der Bestellübersicht angezeigt, bevor er seine Bestellung endgültig bestätigt.
 
Die Höhe der Versandkosten wird zum Zeitpunkt der Bestellbestätigung durch den Internetnutzer angezeigt. Die Versandkosten umfassen:
- die Bestellverwaltung
- die Vorbereitung und den Versand des Pakets / der Pakete
- die Transportkosten.

ARTIKEL 4 - LIEFERBARKEIT

Unsere Produkt- und Preisangebote sind so lange gültig, wie sie auf der Webseite angezeigt werde. Der Internetnutzer sollte daher auf der Informationsseite des betreffenden Produkts überprüfen, ob der Artikel lieferbar ist.

CORNILLEAU garantiert daher auf keinen Fall, dass die Produkte während eines gegebenen Zeitraums zum Verkauf bereit stehen. Jede Reklamation des Internetnutzers bezüglich der Bestellung oder Lieferung eines nicht lieferbaren Artikels wird als unbegründet betrachtet, und CORNILLEAU kann in keiner Weise hierfür haftbar gemacht werden.

Sollte ein Produkt oder Artikel einer bereits bestätigten Bestellung innerhalb der auf der Webseite genannten Frist unverfügbar werden, so wird die gesamte Bestellung erst dann bearbeitet und verschickt, wenn alle bestellten Produkte lieferbar sind. CORNILLEAU informiert den Internetnutzer über diese Lieferverzögerung. Der Internetznutzer kann jedoch auch die Option wählen, zunächst die lieferbaren Artikel seiner Bestellung zugeschickt zu bekommen.
 
Sollte ein Produkt dauerhaft unverfügbar bleiben, teilt CORNILLEAU dem Internetnutzer diesen Umstand mit. Der Internetnutzer muss daraufhin zwischen folgenden Optionen wählen:
-          Stornierung der gesamten Bestellung: CORNILLEAU muss die gesamte Bestellung stornieren und den betreffenden Betrag dem Konto des Internetnutzers, welches der angegebenen Geldkartennummer entspricht, wieder gutschreiben.
-          Zusendung der lieferbaren Produkte seiner Bestellung: Der Internetznutzer schuldet nur den Preis der gelieferten Produkte einschließlich der Portokosten für ihren Versand und den Preis der gewünschten Dienstleistungen. CORNILLEAU muss die Bestellung teilweise stornieren und den betreffenden Betrag dem Konto des Internetnutzers, welches der angegebenen Geldkartennummer entspricht, wieder gutschreiben.
 
In beiden Fällen gilt, dass dem Kunden vom CORNILLEAU Kundenservice ein Scheck ausgestellt wird, falls sein Konto gesperrt ist oder eine Gutschrift aus einem sonstigen Grund unmöglich ist.

ARTIKEL 5 - LIEFERUNG

Die Produkte können an jeden Ort in Kontinentalfrankreich und Korsika geliefert werden, außer an einen Transitspediteur. Sie werden an die Lieferanschrift geliefert, die der Internetnutzer bei der Bestellung angegeben hat.
Aus Gründen der Paketverfolgung behält sich CORNILLEAU vor, die Lieferung von Bestellungen von Privatkunden an Kollektivadressen wie Kasernen, Armeestandorte, Krankenhäuser, Ferienclubs usw. abzulehnen (diese Aufzählung ist nicht erschöpfend).

Die auf der Webseite angegebenen Lieferzeiten beginnen zu laufen, sobald der Internetnutzer von CORNILLEAU die E-Mail mit der Versandbestätigung für seine Bestellung erhält. Diese Lieferzeiten sind lediglich Richtwerte und können vom Unternehmen nicht garantiert werden. Sollte beim Versand der Bestellung ein Lieferdatum angegeben werden, so ist damit - aufgrund der Organisation der Auslieferung durch den Spediteur - keinerlei Garantie für dessen Einhaltung verbunden. Die Spediteure liefern nicht an Samstagen, Sonntagen oder Feiertagen. Nicht in der Leistung des Spediteurs mit einbegriffen sind: Abladen, Installation, Montage und Stockwerklieferung. Für die Lieferung auf Inseln, Bergdörfer und allgemein an Orte, die für Lkws schwer zugänglich sind, können Portoaufschläge verlangt werden.
Bei einer Verspätung von mehr als 30 Tagen, die nicht durch die Unverfügbarkeit der Produkte gerechtfertigt ist, kann der Internetnutzer jedoch - unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzforderung - die Stornierung der Bestellung verlangen.
Der Gefahrenübergang bei Verlust oder Beschädigung der Ware erfolgt zum Zeitpunkt der Lieferung an den Kunden. Falls der Kunde bei der Lieferung alle oder einen Teil der bestellten Waren grundlos ablehnt, behält sich CORNILLEAU vor, ihm den Transport und die verursachten Kosten in Rechnung zu stellen.
Falls es beim Transport zu Unregelmäßigkeiten gekommen ist (beschädigte Verpackung, fehlende Waren oder Transportschäden), ist es Aufgabe des Empfängers:
-          bei der Lieferung alle erforderlichen Vorbehalte auf dem Lieferschein einzutragen;
-          die Vorbehalte dem Spediteur innerhalb von drei Tagen nach Eingang der Waren mittels Einschreiben mit Rückschein zu bestätigen
-          die Vorbehalte innerhalb derselben Frist, in Einklang mit den Bestimmungen des Artikels 8, CORNILLEAU anzuzeigen.
Hat der Kunde beim Wareneingang keine Vorbehalte vermerkt, erlischt jede Reklamation.

Das Reklamationsverfahren und die Kontaktdaten von CORNILLEAU sind auf der Webseite zu finden. Wird das Vorbehalts- oder Reklamationsverfahren nicht beachtet, kann der Kunde bei CORNILLEAU keinerlei Reklamation erheben.

ARTIKEL 6 - ZAHLUNG

Der Internetnutzer kann seine Käufe per Geldkarte (EC-Karte, Visa oder Mastercard) bezahlen.

Der Betrag der Produkte und Dienstleistungen, welche der Internetnutzer ausgewählt hat, wird innerhalb von 48 Stunden nach der Zahlung von seinem Bankkonto abgebucht, vorbehaltlich des von den Banken angewandten Wertstellungsdatums. CORNILLEAU garantiert die Sicherheit der Geldkartenzahlung durch Verwendung des Verschlüsselungssystems MERCANET und Zahlungsbearbeitung durch BNP PARIBAS.

Im Falle eines Widerspruchs gegen die Zahlung oder einer Weigerung der Bank, die Zahlung zuzulassen, wird die Bestellung des Internetnutzers automatisch storniert und der Internetnutzer per E-Mail darüber in Kenntnis gesetzt.
 
ARTIKEL 7 - WIDERRUFSRECHT

Nach geltendem Recht verfügt der Kunde, wenn er eine natürliche Person und kein Kaufmann ist, über eine vierzehntägige (14) Widerrufsfrist ab Lieferung seiner Bestellung. In dieser Zeit kann er das Produkt zwecks Umtausch oder Erstattung an CORNILLEAU zurückschicken, ohne dass eine Vertragsstrafe fällig wird. Er hat lediglich die Rücksendekosten zu tragen.

Um sein Widerrufsrecht geltend zu machen, muss der Internetnutzer lediglich folgendes Formular ausfüllen: WIDERRUFSFORMULAR. CORNILLEAU informiert ihn daraufhin über das Rücksendeverfahren.

Spätestens 30 Tage nach Eingang des Pakets erstattet CORNILLEAU dem Internetnutzer mit allen Mitteln den Produktpreis und die ursprünglichen Versandkosten, vorausgesetzt das Produkt wurde vollständig, in einwandfreiem Zustand und in seiner Originalverpackung zurückgesendet.
Im Falle einer teilweisen Rücksendung der Bestellung erstattet CORNILLEAU dem Kunden die Portokosten proportional zum Gesamtbestellwert.
Im Falle einer vollständigen Rücksendung der Bestellung erstattet CORNILLEAU dem Kunden die gesamten Portokosten, die bei der Bestellung gezahlt wurden.
Die gesamten Portokosten für die Rücksendung des Produkts an CORNILLEAU sowie alle Kosten und Risiken im Zusammenhang mit der Rücksendung sind vom Kunden zu tragen.

Der Kunde ist für die Produktverpackung verantwortlich. Das Produkt muss so verpackt sein, dass es ohne Bruch- oder Beschädigungsgefahr befördert werden kann. Generell trägt der Absender alle Risiken im Zusammenhang mit der Produktrücksendung. Es bleibt dem Kunden überlassen, welche Versandart er für die Rücksendung der Bestellung wählt und ob er eine Versicherung etwa gegen Diebstahl, Verlust oder Zerstörung des Pakets abschließt. Auf keinen Fall kann CORNILLEAU dafür haftbar gemacht werden, wenn das vom Kunden verschickte Paket nicht eingeht.

Zurückgesendete Produkte werden nur dann akzeptiert, wenn sie vollständig, in einwandfreiem Zustand und  originalverpackt sind. Anderenfalls wird die Rücksendung als nicht konforme Rücksendung betrachtet und gemäß Artikel 10 der allgemeinen Geschäftsbedingungen behandelt.
Sollten jedoch Probleme bei der Abholung der gelieferten Bestellung durch den Kunden auftreten, etwa Probleme mit der angegebenen Lieferadresse, die zu einer Rücksendung an CORNILLEAU führen, nimmt CORNILLEAU Kontakt mit dem Kunden auf, um die Rücksendung der Bestellung zu bestätigen. Wenn daraufhin:
-          der Kunde nicht innerhalb von 2 Wochen nach dieser Nachfrage antwortet, geht CORNILLEAU davon aus, dass der Kunde sein Recht auf Widerruf der Bestellung ausgeübt hat;
-          der Kunde innerhalb von 2 Wochen um eine erneute Zusendung bittet, behält sich CORNILLEAU vor, dem Kunden die Portokosten dieser erneuten Zusendung in Rechnung zu stellen. 

ARTIKEL 8 - RÜCKSENDUNG

Abgesehen von seinem Widerrufsrecht im Sinne von Artikel 7 kann der Internetnutzer sein Produkt nur aus folgenden Gründen zurücksenden: Der Artikel entspricht nicht der Bestellung, es fehlt ein Artikel, der Artikel ist defekt oder wurde beim Transport beschädigt.
 
Der Internetnutzer muss bei der Lieferung unbedingt den Zustand des Pakets und der im Paket enthaltenen Produkte überprüfen und auf dem Lieferschein alle erforderlichen Vorbehalte vermerken, wie in Artikel 5 beschrieben. Anderenfalls kann der Internetnutzer bei CORNILLEAU keinerlei Reklamation erheben.
Nach Erhalt des Pakets stehen dem Internetnutzer drei Tage zur Verfügung, um CORNILLEAU über seine Reklamation zu informieren, indem er auf der Webseite unter „Kontakt“ seine Bestellung aufruft. CORNILLEAU informiert ihn daraufhin über das Rücksendeverfahren.
Der Internetnutzer muss seiner Rücksendung ein Duplikat der betreffenden Lieferdokumente beilegen (Lieferschein, Vorbehalte, Bestellnummer), damit seine Reklamation bearbeitet werden kann.


Innerhalb derselben Dreitagesfrist sollte der Internetnutzer außerdem den CORNILLEAU Kundendienst kontaktieren. Der Kundendienst kann gegebenenfalls:
- die Kosten für die Produktrücksendung übernehmen
- den Internetnutzer beim Umtausch des Produkts oder bei der Bestellung eines konformen Produkts unterstützen und den Produktversand auf seine Kosten organisieren, sofern das gewünschte Produkt vorrätig ist.
Ist das bestellte Produkt am Rücksendetag nicht mehr vorrätig, erstattet CORNILLEAU das fehlende Produkt sowie die anteilig zur Gesamtbestellung berechneten Portokosten für die Hinsendung.
Sollte die Rücksendung nicht von CORNILLEAU bestätigt werden, etwa wenn auf dem Lieferschein keine Vorbehalte vermerkt wurden und wenn der Rücksendung keine Kopie des Lieferscheins beilag, so gilt die Rücksendung als nichtkonform und wird dementsprechend behandelt.

Der Kunde ist für die Produktverpackung verantwortlich. Das Produkt muss so verpackt sein, dass es ohne Bruch- oder Beschädigungsgefahr befördert werden kann. Generell trägt der Absender alle Risiken im Zusammenhang mit der Produktrücksendung. Es bleibt dem Kunden überlassen, welche Versandart er für die Rücksendung der Bestellung wählt und ob er eine Versicherung etwa gegen Diebstahl, Verlust oder Zerstörung des Pakets abschließt. Auf keinen Fall kann CORNILLEAU dafür haftbar gemacht werden, wenn das vom Kunden verschickte Paket nicht eingeht.

Zurückgesendete Produkte werden nur dann akzeptiert, wenn sie vollständig, in einwandfreiem Zustand und  originalverpackt sind. Anderenfalls wird die Rücksendung als nicht konforme Rücksendung betrachtet und gemäß Artikel 10 der allgemeinen Geschäftsbedingungen behandelt.

ARTIKEL 9 - GARANTIE

9.1 – Bedingungen
 
Welche Garantien gegebenenfalls für die verkauften Produkte geleistet werden, ist in den Produktdatenblättern oder in den Bedienungsanleitungen klar angegeben. Diese Garantien beeinträchtigen jedoch nicht die gesetzliche Gewährleistung hinsichtlich verborgener Mängel und Vertragskonformität.
 
So gilt für unsere Ersatz- und Zubehörteile ausschließlich die gesetzliche Gewährleistung. Lediglich für unsere Tischtennisplatten gewähren wir eine vertragliche Garantie von drei Jahren ab der Lieferung an den Kunden. Für die Melaminharzplatten unserer Outdoor-Tische verlängert sich die vertragliche Garantiedauer für Verformungen, Abblättern von Farbe und Farbveränderungen auf zehn Jahre.
 
Die vertragliche Garantie beschränkt sich auf die Lieferung von Teilen, die von uns als schadhaft anerkannt wurden, und schließt Mängel aus, die auf folgende Ursachen zurückzuführen sind:
-          Indoor- und Outdoor-Tische: normale Abnutzung der Teile, unsachgemäße Montage, Nichtbeachtung der Gebrauchs- und Sicherheitshinweise an der Plattenunterseite und in der Anleitung, mangelnde Pflege, Verwendung von aggressiven Pflegemitteln, Umstürzen des Tischs bei starkem Wind in zusammengeklappter Position, in Playback-Position oder beim Umbau in die Spielposition sowie allgemein alle Ursachen, die nicht mit der Tischqualität in Zusammenhang stehen (Stöße, Stürze).
 
-          Nur Indoor-Tische: Verwendung von scheuernden Kunststoffbällen, längere Sonneneinstrahlung, übermäßige Feuchtigkeit, Regen.
 
Von der Garantie ausgenommen sind: Portokosten der schadhaften Teile, Reisekosten von Technikern, Arbeitskosten, Entschädigungen in Form von Geld- oder Sachleistungen für den Nutzungsausfall der Tischtennisplatte im Garantiezeitraum.
 
Darüber hinaus garantiert CORNILLEAU die Verfügbarkeit von Ersatzteilen für die über die Webseite www.cornilleau-services.com verkauften Produkte für eine Dauer von zehn Jahren ab der Markteinführung der Tischtennisplatte. Hiervon ausgenommen sind Holzteile, für die keinerlei Garantie übernommen wird.
 
9.2 - Verfahren
Wenn sich ein Produkt im Garantiezeitraum als defekt herausstellt, muss der Kunde den CORNILLEAU Kundendienst kontaktieren, der ihm das weitere Vorgehen zur Rücksendung des Produkts erläutert.
 
Damit eine Reklamation bearbeitet werden kann, muss der Internetnutzer insbesondere folgende Angaben machen:
-          Typ und Artikelnummer des betroffenen Produkts
-          Seriennummer des betroffenen Produkts
-          ggf. Beschreibung oder Artikelnummer des betroffenen Teils
-          Kaufbeleg und Nachweis des Kaufdatums
-          genaue Beschreibung des aufgetretenen Problems; CORNILLEAU kann auch im Vorfeld Fotos des beanstandeten Produkts verlangen.

Wir können keine Rücksendungen akzeptieren, ohne dass der Kundendienst seine Einwilligung gegeben hat und eine Retourennummer zum Zeichen des Einvernehmens zwischen den beiden Vertragspartnern ausgegeben wurde.
Die Portokosten für die Produktrücksendung trägt der Kunde.
Sobald CORNILLEAU das Produkt überprüft hat und falls die Garantie zur Anwendung kommt, wird das Produkt repariert oder umgetauscht. Wenn das Produkt jedoch irreparabel ist und nicht gegen ein identisches oder gleichwertiges Produkt umgetauscht werden kann, wird es in derselben Weise erstattet, wie bereits weiter oben mit Bezug auf das Widerrufsrecht erläutert.
Unabhängig davon, ob die Garantie zur Anwendung kommt oder nicht, sind die Portokosten für den Versand des reparierten oder umgetauschten Produkts an den Kunden von diesem selbst zu tragen.
9.3 - Hinweise
Gehen die Produktschäden auf Vernachlässigung, schlechte Behandlung oder unsachgemäße Verwendung entgegen der Installations- und Betriebsanleitung des Produkts zurück, so verfällt jegliche Herstellergarantie. Das Produkt wird dem Internetnutzer entweder unverändert zurückgeschickt oder gegen Annahme und Vorauszahlung eines von CORNILLEAU erstellten Kostenvoranschlags repariert.
Für zusätzliche Sicherheit wird dringend empfohlen, die bei CORNILLEAU erhältlichen Schützhüllen zu verwenden.

ARTIKEL 10 - NICHTKONFORME RÜCKSENDUNG

Als nichtkonforme Rücksendung gilt jede Rücksendung, die in den vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen als solche bezeichnet wird.

Im Falle einer nichtkonformen Rücksendung schickt CORNILLEAU das Produkt an den Internetnutzer zurück und stellt ihm einen Pauschalbetrag in Rechnung, welcher die Transportkosten des wegen Nichtkonformität von CORNILLEAU an den Kunden zurückgeschickten Produkts deckt.
Der Internetnutzer wird per E-Mail über die Nichtkonformität seiner Rücksendung sowie über die Zahlungsart der Transportkosten informiert. Diese Transportkosten sind ausschließlich mittels Bank- oder Postscheck zahlbar und sind an CORNILLEAU zu schicken.

CORNILLEAU versendet das wegen Nichtkonformität an den Kunden zurückgeschickte Produkt erst dann, wenn die Transportkosten und Bearbeitungskosten der nichtkonformen Rücksendung bezahlt sind.

ARTIKEL 11 - HAFTUNG

CORNILLEAU kann nicht für die Nichterfüllung einer seiner Vertragspflichten haftbar gemacht werden, wenn diese auf ein unvorhersehbares Ereignis oder auf höhere Gewalt im Sinne der französischen Rechtsprechung zurückgeht.

Da die Lieferfristen als Richtangaben zu verstehen sind und folglich keinen vertraglichen Charakter aufweisen, kann CORNILLEAU nicht für die Nichteinhaltung dieser Fristen haftbar gemacht werden.

Auf keinen Fall haftet CORNILLEAU für Gewinnausfälle, Geschäftsausfälle, Datenverluste oder Verdienstausfälle oder sonstige indirekte Schäden oder Schäden, die zum Zeitpunkt der Webseitennutzung oder des Kaufvertragsabschlusses zwischen den Vertragspartnern nicht voraussehbar waren.

CORNILLEAU kann nicht für Schäden haftbar gemacht werden, welche mit der Nutzung des Internets zusammenhängen (Ausfälle, Viren).

ARTIKEL 12 - ZUGRIFFSLIZENZ FÜR DIE WEBSEITE

CORNILLEAU gewährt eine begrenzte Zugriffs- und Nutzungslizenz für die Webseite zur persönlichen Nutzung durch den Internetnutzer. Dies beinhaltet auf keinen Fall das Recht des Internetnutzers zum Herunterladen oder Ädern eines Teils oder der kompletten Seite ohne die vorherige ausdrückliche, schriftliche Erlaubnis von CORNILLEAU.

Die Lizenz erlaubt keinerlei anderweitige, insbesondere keine kommerzielle Nutzung der Webseite oder ihres Inhalts (Produkte, Beschreibungen, Preise, Daten, Software, Audioausschnitte, Grafik, Bilder, Fotos).

Alle Webseitenelemente, seien es Bild- oder Tonelemente, einschließlich der verwendeten Technologie bleiben Eigentum von CORNILLEAU und sind urheber-, marken- oder patentrechtlich geschützt.
Ferner ist jeder einfache Link oder Hypertext-Link strikt untersagt, solange CORNILLEAU keine ausdrückliche schriftliche Zustimmung erteilt.

ARTIKEL 13 - DATENSCHUTZ

Alle personenbezogenen Daten, die beim Kunden erhoben werden, werden für die Auftragsbearbeitung und -abwicklung sowie für die Rechnungstellung benötigt.

Diese Daten können von CORNILLEAU an seine Vertragspartner im Rahmen der Auftragsdurchführung weitergegeben werden, insbesondere um den Transport der bestellten Produkte zu gewährleisten.

Macht der Internetnutzer diese Angaben nicht, kann CORNILLEAU die Bestellung nicht bearbeiten.

CORNILLEAU verpflichtet sich zum Schutz dieser Daten, welche die Internetnutzer betreffen. Im Einklang mit dem französischen Datenschutzgesetz vom 06.01.1978, geändert durch das Gesetz vom 6. August 2004, hat CORNILLEAU die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten bei der „Nationalen Datenschutzkommission“ (CNIL) angemeldet (registriert unter Nr. 1359134).

CORNILLEAU behält sich ferner das Recht vor, die auf seiner Webseite gesammelten Daten für kommerzielle Zwecke weiterzugeben.

Auf jeden Fall kann jeder Nutzer oder Kunde der Webseite in Einklang mit dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 jederzeit der kommerziellen Nutzung der genannten Daten widersprechen und verfügt darüber hinaus über das Recht auf Zugriff, Berichtigung und Löschung der ihn betreffenden Daten. Hierzu kann der Internetnutzer seine persönlichen Daten entweder unter der Rubrik „Mon espace Client" 
auf der CORNILLEAU-Webseite selbst ändern oder unser Kundenzentrum kontaktieren.

ARTIKEL 14 - COOKIES

CORNILLEAU setzt in Ihrem Computer Cookies. Diese Cookies ermöglichen es CORNILLEAU nicht, den Internetnutzer zu identifizieren. Sie speichern allgemein Informationen zur Navigation des Internetnutzers auf der Webseite (besuchte Seiten, Datum und Uhrzeit des Besuchs ...), die CORNILLEAU bei späteren Besuchen des Internetnutzers lesen kann. Die Cookies enthalten somit Informationen, die von dem Internetnutzer bereitgestellt werden.

CORNILLEAU informiert den Internetnutzer, dass er der Speicherung von Cookies widersprechen kann, indem er seinen Browser entsprechend konfiguriert.

 

DIESE SEITE DRUCKEN